WANDERNDER ORT 2009

In dem Projekt „Wandernder Ort 2009“ fragen Antje Havemann, Elvira Hufschmid und Margit Schild: Welche Bilder verbinden Bewohnerinnen und Bewohner des Münsterlandes mit „ihrem“ Ort? Sind es wirklich die Pferde, Kirchen, Wasserburgen, Landwirtschaft – oder doch eher…? Die Frage mündet in einer spielerisch gefundenen Antwort, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mittels einer kleinen Konsumerkamera einminütige Videosequenzen drehen und diese untereinander weiterreichen. Dabei ist ihnen immer nur die jeweils vorangehend gefilmte Sequenz bekannt. Sowohl die davor festgehaltenen Orte und Ereignisse bleiben im Verborgenen, als auch die nachfolgenden. Ausgehend von der einen bekannten Sequenz und den darüber angestellten Vermutungen, fertigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wiederum ihr Bild von „ihrem“ Ort an und geben dieses dann weiter. So entspinnt sich nach dem Vorbild des Spiels „Stille Post“ eine Erzählung über den Ort, die mit ihren vielen untereinander verwobenen Einzelblicken zu einem ganz besonderen Bild vom Münsterland wird.

mehr ...

 
 

 


Künstlerinnen

Dr. Margit Schild,
Elvira Hufschmid,
Antje Havemann
gefördert durch
DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Gerd Andersen

Teilnehmende
Klaus Ehling, André Hagel, Guilherme Silva, Andrea Brockmann, Reinhard Lepa, Reinhard Holocher, Sebastian Funke, Winfried Bettmer, Annette Stemmerich, Alexandra Behrla, Christiane Kerrutt, Alexander Richter, Edith Strotmeier, Derek Strotmeier, Hanna Epping, Christiane Hildebrand-Stubbe, Gerold Stubbe, Waltraud Lutter, Josef Brilz, Gisela Holtkamp, Clemens van Hagen, Heike Pander, Ruth Gehring, Susanne Schulte, Reinhard Börger, Mike Hünting, Rita Raestrup, Edna Wenning, Petra Teckenbrock, Ralf Groß-Holtick, Gudula Elshoff-Bertling.